Während in Remscheid, auch auf Ehringhausen, die dicken Bäume systematisch verschwinden, versuchen Privatleute in Wuppertal diese zu erhalten. Dadurch ist bis heute eine besondere Parkanlage für die Menschen vorhanden, die Barmer Anlagen.

Durch den fehlenden Willen der Verantwortlichen, den Menschen in Remscheid eine schöne Stadt mit exzellenten Erholungsflächen zu bieten, gewinnen die Schönheiten in den Nachbarstädten automatisch noch mehr an Wert.

Denn wer in Remscheid nichts mehr findet sucht sich die gepflegte Natur im Umfeld.

Wenn nun wenigstens das VRR-Ticket dem Rechnung tragen würde.

Aber die Selbstsüchtelei der Städte im VRR führt dazu, dass man mit einem Remscheider Ticket dort nicht hinkommt. In Remscheid darf man die Öde und Leere aufsuchen.

Doch vielleicht schafft man es nach Barmen irgendwie – und dann muß man nicht irgendwo bleiben sondern kann in den Barmer Anlagen einen wunderbaren Platz finden für Besinnung und Erholung.

Übrigens mit vielen Bänken und sehr gepflegt.